Page 6 - b16-aktuell-dezember-2017
P. 6

Aktuelles





       Regenstaufer ehren Altbürgermeister mit Bürgermeister-Zelzner-Platz
        30 Jahre lang prägte Altbürgermeister Johann Zelzner den Markt Regenstauf

                                                           Vom Armenhaus der
                                                           Oberpfalz zur größten
                                                          Gemeinde im Landkreis
                                                        Als er 1966 Bürgermeister wur-
                                                        de, gab es viel zu tun in Regenst-  „Ich war heute schon im Ministerium in München,
                                                        auf. Aber Johann Zelzner war   war in der Regierung der Oberpfalz und im Land-
                                                        immer  ein  Mann  der  Tat  und   ratsamt. Und heute Abend habe ich noch 11 Weih-
                                                        setzte viele Baumaßnahmen   nachtsfeiern“, antwortete der Altbürgermeister ein-
                                                        um. In seiner 30-jährigen Amts-  mal, als er nach seinem Arbeitstag gefragt wurde.
                                                        zeit wurden viele Schulen, Feu-  Spätestens nach diesem Ausspruch erklärt sich sein
                                                        erwehrhäuser aber auch Sozial-  Spitzname, „der schnelle Hans“, von selbst. Mit sei-
                                                        wohnungen gebaut. Auch der   nem Elan riss er auch seine Mitarbeiter mit.
                                                        Bau des neuen Rathauses viel in
                                                        seine Amtszeit.          Stele „Bürgermeister-Zelzner-Platz“ enthüllt
                                                        Altbürgermeister Johann Zelz-  Im Alter von 92 Jahren widmete der Markt Regenst-
                                                        ner regierte nicht vom Schreib-  auf ihm zu Ehren nun den Platz beim Mehrgenera-
       Ein Name ist aus Regenstauf nicht mehr wegzu-  tisch aus, sondern er überzeugte sich z. B. auf Bau-  tionenhaus auf seinen Namen: Mitten im Zentrum
       denken: Johann Zelzner. Der Altbürgermeister   stellen immer persönlich vor Ort vom Stand der   von Regenstauf heißt der neu gestaltete Platz nun
       wirkte 30 Jahre lang als Erster Bürgermeister in   Maßnahme.             „Bürgermeister-Zelzner-Platz“.
       Regenstauf und legte so den Grundstein für den                           Stolz enthüllte der Altbürgermeister  gemeinsam
       wirtschaftlichen Aufschwung in der größten Kom-  Der „schnelle Hans“ aus dem Regental   mit dem  amtierenden  Bürgermeister, Siegfried
       mune im Regensburger Landkreis. Während seiner   Durch sein großes Engagement und seine große   Böhringer, eine Stele mit dem eingravierten Namen.
       Amtszeit hat sich die Einwohnerzahl von 6000 auf   Bürgernähe, die sich z.B. durch seine starke Präsenz
       15000 Einwohner erhöht. Zahlreiche Firmenan-  auf Vereinsfesten etc. zeigte, war er viel unterwegs.   Neben dem 2. Bürgermeister Johann Dechant ka-
       sammlungen konnte Johann Zelzner als seinen   Ein ehemaliger Mitarbeiter von ihm bringt es mit   men auch zahlreiche Marktgemeinderäte und Weg-
       Erfolg verbuchen.                   folgendem Zitat auf den Punkt:       begleiter zur Einweihung des Platzes.

       Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf
       zeichnet Oberpfälzer aus
        Hugbert Ley erhält Grünen Engel für seinen Einsatz für die Natur

       Dass Ehrenamtliche im Bereich Umwelt- und Na-  ße zu bringen. „Der Markt Regenst-
       turschutz unentbehrlich sind, hat sich mittlerwei-  auf gratuliert Hugbert Ley für diese
       le herumgesprochen. Um dieses Ehrenamt noch   Ehre und wünscht ihm weiterhin
       mehr zu würdigen, ehrt das Bayerische Staatmi-  viel Gesundheit und Elan in Sachen
       nisterium für Umwelt und Verbraucherschutz seit   Umweltschutz“, so Bürgermeister
       einigen Jahren „Grüne Engel“. Auch in Regenstauf   Siegfried Böhringer.
       gibt es so einen „Grünen Engel“: Hubbert Ley vom   Strahlende Gesichter von li nach
       Bund Naturschutz. Seit Jahren engagiert er sich u. a.   re: Bayer. Umweltministerin Ulrike,
       für den Schutz von Kröten und ist unermüdlich früh   Hugbert Ley, Bürgermeister Siegfried
       morgens und spät nachts im Einsatz, wenn es im   Böhringer und Regierungspräsident
       Frühjahr gilt, die jungen Kröten sicher über die Stra-  Axel Bartelt bei der Verleihung.


































       - 6 -   B16 aktuell  Dezember 2017
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11